Archiv für den Autor: Peter Leister

Peter Leister

Über Peter Leister

Als Kind hat Peter Leister immer nur gelesen: erst Pixi-Heftchen, dann Karl May. Später dann Heine, Goethe, Brecht, Hesse. Aber da hat er schon studiert – Germanistik und Kommunikationswissenschaft. Nach dem Studium merkte er, dass man mit Lesen kein Geld verdienen kann, also probierte er, Journalist zu werden, und die RHEINPFALZ hat sich seiner erbarmt. 1984 hat er dort volontiert, seit 1986 ist er dort Redakteur. Er war in diversen Lokalredaktionen und landete 1997 in der Redaktion Chef vom Dienst. Seit Mitte 2000 leitet er als Chef vom Dienst diese Abteilung und bildet in dieser Funktion auch die Volontäre aus. Inzwischen liest der 56-jährige nicht mehr so viel wie früher und versucht sich mit Tanzen, Tischtennis und altersgerechtem Joggen einigermaßen in Form zu halten. Und mit dem Motorrad ist er manchmal sogar ein bisschen schneller unterwegs.

Das Team für die speziellen Fälle


Von

In der RHEINPFALZ-Redaktion gibt es ein Team für die besonderen Fälle: eine Abteilung mit dem merkwürdigen Namen CvD-Büro. Insgesamt vier Redakteurinnen und Redakteure kümmern sich zusammen mit dem Namensgeber dieser Abteilung, dem Chef vom Dienst (CvD), zentral um alle Aufgaben, die die Redaktion betreffen, aber in den einzelnen Ressorts und Lokalredaktionen nicht wirklich gut aufgehoben sind. Und so sind diese Redakteure im Alltag mit Planungsaufgaben betraut, mit Projekten, mit Sonderaufgaben, die IT-technische Spezialkenntnisse erfordern – kurzum mit allem, was der gemeine RHEINPFALZ-Redakteur nicht so mag.

Und damit sind wir auch schon in diesen arbeitsintensiven Zeiten vor der Wahl: Etwas, mit dem sich der durchschnittliche RHEINPFALZ-Redakteur nur schwer anfreunden kann, ist nämlich die mit vielen Zahlen gefüllte Tabelle. Und Prozente sind sowieso des Teufels. Also wird diese Aufgabe flugs uns CvD’lern übertragen. Wir haben uns darum zu kümmern, dass die Wahlergebnisse fein säuberlich und vollständig tabellarisch gelistet sind. Weiterlesen