Alles anders, alles gleich


Von

Huch, hier ist alles ganz anders als anderswo in der RHEINPFALZ. Als Bindeglied zwischen den für die gedruckte Ausgabe zuständigen Kollegen und unseren Internet-Spezialisten sitze ich im Moment ausnahmsweise im Zimmer der Online-Redaktion. Da hat jeder Arbeitsplatz gleich zwei Monitore, die sich gleichzeitig aktivieren lassen und ihrem Nutzer so viel Rumklickerei ersparen. An der Wand hängt ein Bildschirm, dessen Größe einer Dorfkino-Leinwand Konkurrenz machen könnte. Und die Kollegin links neben mir kann die Höhe ihrer Schreibtischplatte elektrisch verstellen. Elektrisch!

Außerdem haben unsere Onliner hier tatsächlich einen eigenen Restmüll-Eimer, während ich sonst quer durchs halbe Stockwerk pilgern muss, um zum Beispiel einen ausgekauten Kaugummi loszuwerden. Jetzt allerdings knurrt die Kollegin links neben mir ins Telefon. Es geht um Tabellen für Wahlergebnisse, die nicht so funktionieren, wie sie sollen. Sie spricht von Köpfen, die sie gerne abreißen würde. Und sie verwendet Worte, die an dieser Stelle nicht zitiert werden müssen. Außerdem schlägt sie nach mir, wenn ich auf die Knöpfchen drücken will, mit denen sich die Höhe ihrer Schreibtischplatte elektrisch verstellen lässt. Ok, irgendwie ist es doch nicht so anders als anderswo bei der RHEINPFALZ.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Christoph Hämmelmann

Über Christoph Hämmelmann

Ursprünglich kannte er nur Landtagswahlen, bei denen immer dieselbe Partei gewinnt: Der 38-Jährige ist als bayerischer Staatsbürger aufgewachsen, hat in Würzburg Theologie studiert. Seit 2003 schreibt er für die RHEINPFALZ. Redakteur war er in den Lokalredaktionen Frankenthal und Ludwigshafen, seit 2014 gehört er zum pfalzweit zuständigen Team des Ressorts „Südwestdeutsche Zeitung“.