Fliegen mit der FDP


Von

Gerade lese ich das Wahlprogramm der FDP, besser gesagt: Ich arbeite mich durch. 85 voll geschriebene Seiten – kleine Partei, großes Programm! Die Liberalen haben wirklich an alles gedacht: von der „verstärkten Einrichtung von Technologieclustern“ über  eine „One-Stop-Agency“ und „Practice-Days“ bis hin zum „Crowdfunding“ und einem „Venture-Capital-Gesetz“. Sie wollen sogar „Rheinland-Pfalz wieder zum Fliegen bringen“ – etwa am Flughafen Zweibrücken?

Am Ende kommt trotzdem Friedrich Schiller zu Wort: „Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit“, wird er zitiert. Ich verstehe: Die FDP ist die Partei der Freiheit und sie beherrscht die Kunst der hochfliegenden Formulierungen.

Na, das ist ja Stoff genug für unser Redaktionsgespräch mit dem FDP-Spitzenkandidaten Volker Wissing. In der Freitag-Ausgabe der RHEINPFALZ werden wir drüber berichten.