Mit heißen Reifen


Von

Gestern hat mein Chefredakteur Michael Garthe den ganzen Tag lang Malu Dreyer im Wahlkampf beobachtet. Von morgens bis in den späten Abend hinein, mit dem Auto hinterher. Das ist anstrengend. Gestern Abend hat mein Chef an dieser Stelle darüber geschrieben. Heute ist er mit Julia Klöckner unterwegs. Die Herausforderin  von der CDU ist ja eher noch quirliger als die SPD-Ministerpräsidentin. „Hoffentlich kann ich mithalten“, hat mein Chef formuliert.

Das erinnert mich an einem Tag im April 2010. Julia Klöckner hatte ihren Wechsel in die Landespolitik angekündigt. Noch war sie Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium. Klar, dass die neue Hoffnung der CDU den einen oder anderen zusätzlichen Termin in Rheinland-Pfalz absolvierte. Ebenso klar, dass man als Journalist seinen Lesern einen Eindruck von der Neuen liefern musste. Also einen Tag lang Julia Klöckner hinterher. Mit dem eigenen Auto hinter der schwarzen Limousine mit Berufsfahrer und Berliner Kennzeichen her. Ganz bestimmt: Zimperlich bin ich nicht beim Autofahren. Ordnungshüter jetzt bitte wegschauen! Ich weiß schon, wie man Reifen warm fährt. Aber an diesem Tag … Die Termine der Julia Klöckner waren sozusagen die Erholungsphasen für mich. Deshalb: Gute Fahrt, Chefredakteur.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Arno Becker

Über Arno Becker

Geboren 1957 im Landkreis Kusel. Studium (Politikwissenschaft, öffentliches Recht) in Mainz. Hat bei der RHEINPFALZ volontiert und unter anderem in der Wirtschaftsredaktion und als Chef der Lokalredaktion Neustadt gearbeitet. Seit 2007 als Leiter des Mainzer Büros Beobachter der Landespolitik.