Nach der Wahl ist vor der Wahl


Von

Die Wahlurnen sind in den Kellern verschwunden. Die Parteien feiern Erfolge oder lecken die Wunden. Wahlsiegerin Malu Dreyer versucht, eine Regierungskoalition zu bilden. Die Wahlplakate sind abgehängt oder verblassen an Bäumen und Laternenmasten. Kurzum: Die Landtagswahl ist vorbei. Vergessen sind die meisten Slogans auf den Wahlplakaten und vergessen auch so mancher böse Satz, den die Kontrahenten im Eifer des Gefechts formuliert haben.

Alles ist nicht vergessen. In der morgigen Printausgabe der RHEINPFALZ erinnere ich an den einen oder anderen flotten Spruch: Wissen Sie noch, dass die Hühner am Abend gezählt werden? Ist Ihnen klar, dass ein Angstgegner am Sonntagabend zum Wunschpartner geworden ist? Manchmal reden Politiker wie Fußballtrainer: Das Trikot schwitzt nicht von alleine. Nach der Wahl ist vor der Wahl. Und diese ist spätestens im März 2021.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Arno Becker

Über Arno Becker

Geboren 1957 im Landkreis Kusel. Studium (Politikwissenschaft, öffentliches Recht) in Mainz. Hat bei der RHEINPFALZ volontiert und unter anderem in der Wirtschaftsredaktion und als Chef der Lokalredaktion Neustadt gearbeitet. Seit 2007 als Leiter des Mainzer Büros Beobachter der Landespolitik.